Header_trauma

Kennen Sie Immobilisationssysteme wie X- Collar, Tourniquet oder Spineboard?

Bei diesem Training  erlernen Sie neuartige Techniken anzuwenden um Schwerstverletze sicher vor sekundären Verletzungen zu schützen und einen zügigen Transport zu organisieren.


Dieser Kurs gibt Ihnen die Möglichkeit unter realistischen Bedingungen invasive Maßnahmen zu trainieren.

Ebenfalls  erlernen sie strukturierte Abläufe um verdeckte Verletzungen zu dedektieren.  


Dieses Training orientiert sich an der gültigen S3-Leitlinie der AWMF zur Versorgung Schwerverletzter

(Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie)


Alle Teilnehmer erhalten ca. 4 Wochen vor Kursbeginn die entsprechenden Kursunterlagen inkl. Literatur zum

Selbststudium. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer einen Einführungstest zur Überprüfung des Wissenstandes.


Abgeschlossen wird der Kurs mit einer theoretischen und praktischen Lernerfolgskontrolle.



Inhalte

Theorie

- Unfallmechanismen

- Todesursachen bei Trauma- Patienten

- Algorithmus zur Versorgung von Schwerstverletzten

- Airwaymanagement

- Neuartige Möglichkeiten der Immobilisation

- besondere Notfallsituationen


Praxis

- Fallbeispiele in der Praxis (mit geschminkten Schauspielern)

- Training des Algorithmus

- Training mit diversen Immobilisationshilfen

 (X- Collar, Tourniquet, Spineboard)

- Invasive Maßnahmen

 (I.O. Punktion, Entlastungspunktion, Thoraxdrainage)

- Briefing und Debriefing


Zielgruppe

- Ärzte, Notärzte

- Rettungsassistenten

- Rettungshelfer / -sanitäter

- Gesundheits- und  Krankenpfleger

- Medizinische Fachangestellte



Zeitlicher Rahmen / Örtlichkeit

2 Tage  (18 Unterrichtseinheiten)

8 - 18 Uhr

Seminarzentrum Stuttgart



Preis

300,- Euro für medizinisches Assistenzpersonal

340,- Euro für Ärzte (inkl. CME Punkte)

inkl. Zertifikat, Literatur und Verpflegung



Hier klicken für unverbindliche Anfragen.

Ein persönlicher Ansprechpartner nimmt Kontakt mit Ihnen auf.



direkt zur Anmeldung

i1ptm01
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02
i1ptm02